S I E G E R :

"Deutschlands aktivste Stadt 2011"

+++ Delbrück gewinnt den bundesweiten Städtewettbewerb Mission Olympic von Coca-Cola Deutschland und DOSB +++ 75.000 Euro Siegprämie zur Förderung des Breitensports in Delbrück +++

Mit dem Titel "Deutschlands aktivste Stadt 2011" kürten Coca-Cola Deutschland und der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) Delbrück am 30.11.2011 im Tipi-Zelt am Kanzleramt in Berlin zum Sieger des bundesweiten Städtewettbewerbs Mission Olympic. Die Stadt erhält 75.000 Euro von Coca-Cola Deutschland für den Ausbau des regionalen Breitensportangebots. Damit behauptete sich Delbrück gegenüber den vier anderen Finalisten Geisenfeld, Lehrte, Nürtingen und Zwickau. Mit Mission Olympic setzen sich die Initiatoren seit Jahren für einen aktiven Lebensstil ein. Das Ziel: überall in Deutschland Menschen in Bewegung bringen.

mo_siegrehrung_02Neben dem herausragenden sportlichen Einsatz auf dem Festival des Sports, dem Finalevent von Mission Olympic im Sommer diesen Jahres, wird Delbrück vor allem für das überdurchschnittliche städtische und bürgerschaftliche Engagement sowie die gute Vernetzung städtischer Institutionen für die Förderung von Bewegung und Sport ausgezeichnet.

Im Juli brachten die Organisatoren 54.000 Besucher dazu, sich ein ganzes Wochenende lang zu bewegen, neue Sportarten auszuprobieren und sorgten damit nicht nur für Zuwachs in den Vereinen.

Bei den 280 Angeboten innerhalb von zwei Tagen erreichten die Besucher 211.454 Punkte. Doch ausschlaggebend war am Ende nicht nur die Punktzahl, sondern auch die Qualität des Festivals. Jede sportliche Aktivität floss in die Bewertung ein - auch die Vielfalt des Angebots sowie Idee und Kreativität der dargebotenen Sportarten.

Deligation aus Delbrück für die SiegerehrungBei der Organisation für das Festival des Sports standen über 2.000 ehrenamtliche Helfer zur Verfügung. Hierbei entstand ein unglaubliches Netzwerk, das ohne Zweifel weitergeführt wird.

Außerdem waren bekannte Persönlichkeiten da.

Birgit Kober (Weltrekordhalterin bei den Paralympics und Deutsche Meisterin im Speerwurf)

Steffi Nerius (Welt- und Europameisterin im Speerwerfen, Sportlerin des Jahres 2009)

Dr. Carsten Linnemann (Bundestagsabgeordneter) der selber aktiver Sportler ist und besonders beim Charity Run viele Runden zur Unterstützung der Kinder aus sozial schwachen Familien gelaufen ist.

An dieser Stelle danken wir noch einmal allen Helfern, Sponsoren, Teilnehmern und Besuchern für ihren Beitrag zum Erfolg des Festival des Sports!

Nach Mannheim, der Siegerstadt des vergangenen Wettbewerbs, Lübbenau und Speyer aus den Mission Olympic Jahren 2009 bzw. 2008 steht mit Delbrück ein würdiger Nachfolger als "Deutschlands aktivste Stadt" fest.

mo_03_03Hendrik Steckhan, Geschäftsführer der Coca-Cola Deutschland GmbH zeigte sich bei der Preisverleihung sehr zufrieden mit dem Ergebnis des Wettbewerbs: "Die Entwicklungen der vergangenen Mission Olympic Jahre zeigen, dass die Verbindung von Sport und Bewegung mit Engagement und Lebensfreude in unserem Wettbewerb bei Deutschlands Städten großen Anklang findet. Der Einsatz aller fünf Finalisten und die Begeisterung der Bürgerinnen und Bürger auf den Finalevents bestärken uns in unserem Ansinnen, den Breitensport auch weiterhin zu unterstützen".

Walter Schneeloch, Vizepräsident Breitensport des DOSB und Jurymitglied, resümiert: "Mission Olympic trägt zur Entstehung neuer und Stärkung bestehender Netzwerke in Sport und Gesellschaft bei, die oft über den Wettbewerb hinaus bestehen bleiben. Nicht nur die Siegerstadt Delbrück, sondern auch die anderen Finalisten Geisenfeld, Lehrte, Nürtingen und Zwickau haben in den vergangenen Monaten eindrücklich demonstriert, dass der Sport zu einem gemeinschaftlichen Miteinander beitragen und die Integration in den Städten fördern kann."

Insgesamt 34 Städte aus ganz Deutschland bewarben sich im letzten Jahr für den Titel "Deutschlands aktivste Stadt". 29 von ihnen wurden als Kandidaten von der Jury nominiert und mussten in der zweiten Stufe des Wettbewerbs so viele sportliche Initiativen wie möglich, z.B. aus privaten Gruppen, Unternehmen oder Vereinen, zum Mitmachen aktivieren. Delbrück, Geisenfeld, Lehrte, Nürtingen und Zwickau bewiesen dabei besonderen Einsatz und wurden von der Jury für das Finale nominiert. Zwischen Juli und September 2011 richteten alle fünf Städte bei sich vor Ort ein dreitägiges Festival des Sports als Finalevent von Mission Olympic aus. Dabei galt es, möglichst viele Bürgerinnen und Bürger durch ein vielfältiges und attraktives Sportangebot in Bewegung zu bringen, denn jede an diesem Wochenende absolvierte Aktivität wurde gezählt.

Ihre Sportlichkeit stellten alle fünf Finalstädte eindrücklich unter Beweis: Insgesamt 215.000 Menschen waren bei den Finalevents in Bewegung und praktizierten ca. 900.000 sportliche Aktivitäten. Doch nicht nur die Bürgerinnen und Bürger unterstützten ihre jeweilige Stadt auf dem Weg zum Titel - vor allem lokale Sportvereine und zahlreiche städtische Institutionen haben die Festivals des Sports mit ihren vielfältigen Bewegungsangeboten bereichert. Dabei erhielten Jung und Alt kreative Anregungen, ihren Alltag mit einfachen Mitteln bewegungsaktiver zu gestalten.

 

Dies war das Programm

Das Festival des Sports war das größte Breitensportfest in der Geschichte Delbrücks!

Das Festival des Sports ist das Finale des Wettbewerbes „Mission Olympic - Deutschlands aktivste Stadt gesucht" der Initiatoren Deutscher Olympischer Sportbund (DOSB) und Coca-Cola Deutschland. Der Stadtsportverband und die Stadt Delbrück freuen sich auf die große Herausforderung diese Veranstaltung ausrichten zu dürfen. Vom 1. bis 3. Juli werden alle sportlichen Register gezogen, damit das größte Breitensportfest in der Geschichte Delbrücks für alle Aktiven und Besucher ein unvergessliches Erlebnis wird.

Freitag, 1. Juli 2011 - Schul- und Kindergartensporttagmo_erffnung_02
Alle 13 Delbrücker Schulen und 19 Kindergärten beteiligen sich aktiv an dem Sporttag. Gestartet wird ab 8.00 Uhr. Die zahlreichen kreativen und sportlichen Beiträge umfassen rund 4 Stunden Spiel- und Sportprogramm und werden von den Lehrerinnen und Lehrern der Schulen und von den Erzieherinnen der Kindergärten geplant und durchgeführt.

Samstag, 2. und Sonntag, 3. Juli 2011
Das „Festival des Sports" in Delbrück am Samstag, 2. und Sonntag, 3. Juli steht ganz unter dem Motto „Sport in Delbrück verbindet". Egal ob Jung oder Alt, sportlich oder Anfänger - alle sind herzlich eingeladen, in der Zeit von 12.00 bis 18.00 Uhr möglichst viele der rund 200 sportlichen Aktivitäten auszuprobieren, für Delbrück Punkte zu sammeln, sich über Vereinssportangebote zu informieren oder auch nur die sportlichen Bühnenprogramme auf den 4 Showbühnen zu erleben und genießen.

mo_karte_02

Weitere Informationen zum Festival des Sports in Delbrück sind auf der Internetseite
www.mission-olympic-delbrueck.de zu finden.

 
delbrueck